Mittwoch, 28. Mai 2014

BlubBlub ... weg war sie


Käpt'n Sparrow jetzt ohne Black Pearl.


Griaß di, Servus und MoinMoin,
eine Randbemerkung im Irrgarten der News - an sich unwichtig, doch irgendwie auch schade ...

In der Karibik bei ruhigem Wetter passierte es.

Vier Minuten, vom ersten Rums bis zum Untergang. 

Einfach so.
Das Schiff aus dem legendären Fluch der Karibik Filmen (der Erste war ja wirklich gut) versank vor ein paar Tagen.
Unspektakulär Blub Blub Blub



Das wirkliche Leben der Black Pearl

 Wusstet Ihr, daß die Black Pearl nach dem Zweiten Weltkrieg 1948 in Finnland aus Holz und deutschem U-Boot Stahl gebaut wurde?! (Deutsche U-Boote waren damals nicht mehr richtig gefragt) Im Bauch der "Lyra" (so ihr Name) lagerten  keine Schatztruhen, sondern Baumaterial um die zerstörten finnischen Städte wieder aufzubauen.Ab den 70er Jahren fuhr sie dann als Charterschiff und ab den 80ern hatte sie dann das unrühmliches Dasein eines Bar-Schiffs, bevor sie in zahlreichen Mantel- und Degenfilmen zu Ruhm kam.

Aber wahrscheinlich hatte sie Ihre Bug-Nase gestrichen voll
und wollte einfach keine weiteren platten Filme mehr drehen ... Chapeau!

... deshalb ...   

Ruhe sanft auf dem Meeresgrund ....


Dein Smutje Rosa

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Dankeschön für Deinen Kommentar. Ich freu mich sehr, ist eine nette Nachricht doch das Topping der Bloggerei. Sozusagen die Kirsche auf dem Sahnedessert. Ich versuch so schnell wie möglich zu antworten.
Herzliche Grüße
Ulli