Montag, 26. Januar 2015

Rettungsweste für Frauen und welche für Bauchträger

Servus, Griaß di und MoinMoin,
wenn Winter ist, ist die Zeit der Bootsmessen und Neuheiten rund um Wassersport. Und immer wenn News-Time ist, starte ich den Versuch eine passende Schwimm- Rettungsweste zu ergattern.

Mit Schwimmwesten für Frauen ist es so wie mit Schuhen. Die müssen passen! Drückende Highheels und steife Sportschuhe sind Folterinstrumente. Ok, bei Schuhen kommt noch die Optik dazu, dafür sollte ne Schwimmweste mein Leben retten. Aber ansonsten .... gleiche Ausgangsituation.

weibliche Rundungen



Feststoffweste im Tonnen-Look


Nun gibt es die Allround Orang-Weste mit Festkörper Modell: "Unbewegliches Faß". Das sind die Westen, die bevorzugt Gäste an Bord anhaben. Da aber Gäste gern nur im Cockpit sitzen und möglichst nichts tun,...


Aktiv an Bord sein, heißt:  Automatik-Rettungs-Weste. 

Die Aufblas-Mechanismus mit Patrone ist in einem Schlauch untergebracht. Der Schlauch hängt um den Hals. . Und am Ende der Weste geht ein Gurt um den Bauch. Oder die Taille oder knapp unterm Brustbein drumrum. Das Rückenteil ist entweder gar nicht vorhanden, oder es gibt eine Netzstruktur, oder eine Gurtanordnung. So das Otto-Lieschen-Normal-Automatic-Weste.

 

Die Körperform von Frauen ...


 Jetzt scheint es bei den Bootssport-Ausrüstern noch nicht angekommen zu sein, daß auch Frauen mit mehr als Körbchengröße B aktiv sind. Da passen die Rettungswesten einfach nicht! Also, nicht daß die orangen Faßmodell besser passen würden,....

Automatikwesten sind vorne hart. 

Wo die wohlgeformte, weibliche Brust ist, liegt also das Rettungswesten-Patronen-Brett auf. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Die Weste steht ab Höhe Brustwarze schrag nach vorne unten weg: Koloss-artige Bewegungen auf demVorschiff ist vorprogrammiert. Frau hakt leicht ein, und sieht nicht, was am Boden ist. Und überhaupt ist das ein Schmarrn.
  • Die Weste wird mit dem Gurt um den Bauch festgezurrt. Dadurch quetscht es die Brust ein, und zugleich drückt der Schlauch am Nacken.
  • ..

Das kann doch nicht die Rettungswesten-Lösung sein!?


Sagt mal, Ihr Rettungswesten-Entwickler: "Kann es sein, daß ihr noch nie entdeckt habt, daß Frauen anderst gebaut sind als Männer?" Gibt es das?  ..... Wahnsinn.  

Westen für Bauchträger


Aber Ihr habt immerhin schon erkannt, daß kurze Automatikwesten für Bauch-Träger wunderbar angenehm zu tragen sind.. Da schnürt nämlich nichts das Bäuchlein und die Bewegungsfreiheit ein. Und nachdem alle anatomischen Herrengrößen durchentwickelt sind, könntet Ihr ja wenigstens EIN Rescue-Frauenmodell designen.

Halt Stopp,  gerade in einer Zeitung entdeckt:

pink .... naja, besser als gar nicht ....


 Helly Hansen weiß, was Frauen brauchen ....

Rettungsweste für aktive Frauen

 Zusammen mit dem weiblichen Team vom Volvo Ocean Race hat Helly Hansen eine Schwimmweste entwickelnt, die "den anatomischen Besonderheiten von Frauen gerecht wird". Hooolllaaa! Willkommen im neuen Jahrtausend!   Die Weste beugt Verletzungen der weiblichen Brust vor. Der Brustgurt ist höher platziert. Mehr Bewegungsfreiheit ist gewährleistet ...

... na bitte, geht doch!

Leider ist diese innovative Idee der weiblichen Schwimmweste so revolutionär neu, daß bei der boot 2015 am Helly Hansen Stand niemand wusste, daß es sie überhaupt gibt. Nach einigen Nachfragen konnt doch immerhin Termin Sommer 2015 als Markteinführung genannt werden. 

Allerdings gibt es weder auf der offiziellen Seite von hellyhansen noch sonstwo im Internet mehr Information. 

.... sehn wir mal ...



Fürs Logbuch:


Auch Frauen sind auf Segelbooten unterwegs,
und Frauen sind anatomisch anders als Männer! Ehrlich, ist so!

Lieber ohne Schuhe, als ohne Weste!


Keine Kommentare :

Kommentar posten

Dankeschön für Deinen Kommentar. Ich freu mich sehr, ist eine nette Nachricht doch das Topping der Bloggerei. Sozusagen die Kirsche auf dem Sahnedessert. Ich versuch so schnell wie möglich zu antworten.
Herzliche Grüße
Ulli